Vintage im Wunderkeller – Vintagerie

Date
Jan, 31, 2018

Da es bei uns im Haus jetzt langsam (was heißt eigentlich langsam, wir haben immerhin den Turbo gezündet!) ans Einrichten geht, heißt das für mich in erster Linie folgendes und das sind definitiv meine Lieblingsbeschäftigungen: Aussuchen, Kombinieren und Shoooppen!

Wie ihr ja alle wisst, renovieren wir ein altes Haus und mein Grundanliegen war es immer, aus dem Haus nichts zu machen, was es nicht ist – das heißt, ich will den alten Charakter auf jeden Fall unterstreichen und die besten Zutaten sind da natürlich Vintage-Möbel! Die 50er-Jahre haben einrichtungstechnisch mit ein paar tollen und nach wie vor oder wieder beliebten Stücken aufzuwarten. Auch wenn nicht alles mein Fall ist, weil teilweise doch recht bunt – manche Dinge sind zum Niederknien! Ich sage nur: Spiegel und Teak-Möbel!!

Möbel und Accessoires aus dieser Epoche erfreuen sich aktuell äußerst großer Beliebtheit. Das hat zum einen den Vorteil, dass es in Wien immer mehr Shops gibt, die diese Dinge als Schwerpunkt haben, andererseits hat es den Nachteil, dass es die Preise in die Höhe treibt. Aber nichts destotrotz und gerade deswegen möchte ich euch hier einen der schönsten Vintage-Möbel-Shops in Wien vorstellen – die Vintagerie!

www.vintagerie.at

Vintagerie

Die Vintagerie befindet sich im Shoppingherzen Wiens, nämlich in einer Quergasse zur Mariahilferstraße – der Nelkengasse. Eine wunderschöne Tür führt in einen wunderschönen Wunderkeller und aufgepasst – man wird gleich beim Betreten auf ein Glas Rosé-Sekt eingeladen. Ich – schwanger wie ich bin – habe natürlich dankend abgelehnt! ;)

Wenn man sich erst einmal einen Überblick verschafft hat, wird man sich ziemlich sicher gleich in mehrere Dinge verlieben, mir ging es auf alle Fälle so. Allerdings habe ich mir vorab als Vorsatz genommen, nur einen Spiegel fürs Schlafzimmer zu kaufen und daran habe ich mich auch vorbildlich gehalten. Für alle neugierigen Nasen: Auf dem ersten Foto könnt ihr ihn bewundern.

Vintagerie

Der Schwerpunkt in der Vintagerie liegt definitiv auf Möbeln und Wohnaccessoires aus den 50er- und 60er-Jahren, auch bekannt als Mid-Century, also genau mein Beuteschema. Aber auch Jüngeres und Älteres findet man hier. Vieles, das man hier sieht, wird vielleicht Erinnerungen an Möbel aus Omas Zeiten wecken und vieles lässt einen einfach nur staunen. Viel Gold, viel Glamour, viel Farbe. Lampen aus dieser Möbel-Epoche finde ich persönlich auch besonders schön und ziemlich sicher wird die ein oder andere noch ein Plätzchen in unserem zukünftigen Zuhause finden.

Auch viele Designklassiker, die auch heute noch produziert werden und mein Herz höher schlagen lassen, geben sich hier ein Stelldichein, allerdings natürlich keine neuwertigen. Aber alt ist doch meistens besser, oder? Das beste Beispiel: Der auch heute allgegenwärtige Stuhl CH24 (besser bekannt als Wishbone Chair) von Hans Wegner, hier in einem tollen Rot!

Auch wenn ich normal nicht so der “Bunt-Typ” bin (allerdings glaube ich, dass ich es langsam werde) – diese Kommode in Schwarz, Weiß und Koralle würde ich sofort nehmen, wenn ich ein geeignetes Plätzchen und das nötige Kleingeld hätte… Absolutes Traumstück!

Wenn ihr also wieder einmal in der großen Stadt seid – ein Abstecher in die Vintagerie lohnt sich definitiv – auch wenn nur zum Schauen, Staunen oder Rosé-Sekt schlürfen!

PS: Wenn ihr diese Art von Möbel genauso liebt wie ich, schaut euch – falls ihr sie noch nicht kennt – meine Homestory von Petras und Georgs Wohnung an!

copyright | littletownlife.at

Leave a comment

*

Related Posts