Der unaufhaltsame Fortschritt

Date
Feb, 25, 2018
Der unaufhaltsame Fortschritt

Heute an diesem sonnigen, aber klirrend kalten Sonntag gibts wieder ein kurzes Baustellen-Update mit vielen wunderhübschen Fortschritten. Fangen wir mit den Fliesen an: Die Fliesen waren ein Thema, das mich ehrlich gesagt beinahe in den Wahnsinn getrieben hat. Man weiß ja, dass ich ein sehr entscheidungsfreudiger Mensch bin. Das Problem ist nur, dass wenn ich mich für etwas entschieden habe, ich so gut wie überhaupt nicht kompromissbereit bin. Klar war von Anfang an, dass ich für Bad sowie auch für beide Toiletten ganz schlichte, weiße Fliesen im Format ca. 10 x 30 cm möchte. Und genau da fängt das Problem schon an! Auch wenn man glauben möchte, dass man über so Fliesen in jedem Baumarkt stolpern sollte – nein!
Absolutes Ding der Unmöglichkeit, quasi viel zu normal so Fliesen…  Ich habe so ziemlich jeden Baumarkt und jedes Fliesengeschäft in der Umgebung abgeklappert und habe nicht einmal annähernd so etwas wie normale, weiße Fliesen, bevorzugt glänzend in einem solchen Format gefunden. Dann natürlich einmal kreuz und quer durchs Internet und bei tile.expert endlich, endlich fündig geworden. Und die Dinger haben einen Namen: Pop von der italienischen Firma Imola – Bingo!

Dank unserem Alleskönner Sepp sind die Wände in der oberen Toilette schon fast fertig verfliest (Fugenmasse fehlt noch), Toilette Untergeschoß und Badezimmer im Werden!

Wem die unkonventionelle Verlegeart ins Auge gestochen ist – ja, sie ist nicht 08/15, aber 1. schaut sie verdammt cool aus und 2. hat man gerade in den 50er-Jahren die Fliesen sehr gerne so verlegt, deshalb: Einmal Hochformat, bitte! :)

Bewegen wir uns ganz nach oben, auf meinen heiß geliebten Spitzboden! Der ist nämlich quasi fertig! Gestern hat mein Papa den Fichten-Dielenboden, den der Bauherr und der Schwiegerpapa vorige Woche verlegt haben, weiß lasiert. Vorher gabs natürlich eine Musteranfertigung zur Begutachtung – links mit zwei Schichten Lasur und rechts mit einer Schicht Lasur. Entschiedenen habe ich mich für zwei Schichten und im Nu war der Boden auch schon weiß! Kommende Woche fahren wir schon zu Ikea Kästen und Nähtisch kaufen!

Im Zubau stapeln sich viele, viele Schachteln, auf denen ein wunderschönes “M” prangt. Der Inhalt: sechseckige Zementfliesen in grau und blau von Mosaic del Sur, die nur noch auf den Profi warten, der sie dann als Bodenfliesen in Badezimmer und Toiletten verlegt. Danach steht auch einer Montage der WC-Muscheln nichts mehr im Weg und man kann vor allem als Frau endlich – im wahrsten Sinne des Wortes – aufs Klo gehen…

Viele haben mich schon gefragt, wann denn endlich der Terrazzo fertig ist… Vorige Woche wurde er von der Firma Gierer schon betoniert, aber aufgrund der kalten Temperaturen braucht er etwas mehr Trocknungszeit. Wenn alles nach Plan läuft, wird morgen Montag der Grobschliff und Mittwoch der vollendende Feinschliff gemacht und dann folgen natürlich umgehend Fotos!

copyright | littletownlife.at 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a comment

*

Related Posts