Oh Lattenzaun, oh Lattenzaun!

· Unser neuer Gartenzaun aus Lärchenholz ·

Date
Jul, 11, 2020

Nachdem unser Garagenprojekt dank Corona für heuer wahrscheinlich gestorben ist, war mein Mann ganz verzweifelt auf der Suche nach einem anderen größeren Projekt, weil Nichtstun gehört absolut nicht zu seinen Hobbys… Und nein, das ist nicht nur ein Vorteil! Aber wenn es um das Umsetzen meiner Wünsche geht, ist es natürlich unbezahlbar.

Auch der Garten befindet sich noch in der Warteschleife, denn es macht wenig Sinn, hier etwas anzufangen, wenn für den Bau der Garage und das Schleifen des Pools (ja, der kommt jetzt doch weg!) noch einmal schweres Gerät durchrollt. Aber einen neuen Zaun an der hinteren Grundstücksgrenze haben diese Tatsachen Gott sei Dank nicht ausgeschlossen und so kam es, dass ich ganz laut den Wunsch nach einem Ersatz für den alten, hässlichen Maschendrahtzaun aussprach. Und schwupps – keine zwei Monate später, war er auch schon fertig. Danke, Corona!

Der Gatte liebt es, mit Holz zu arbeiten. Das haben wir alle spätestens bei unserer Terrasse und dem Zubau gemerkt. Und ich liebe Holz! Echtes Holz – kein WPC (= Wood Plastic Composites) und auch kein Alu in Holzoptik. Und ganz besonders gut haben mir immer schon ganz schlichte und klassische Lattenzäune aus Lärchenholz gefallen.

Somit war der nächste Schritt die Hirnarbeit. Das heißt, ich habe Pinterest durchforstet und mir überlegt, wie breit ich die Latten gerne hätte und wie groß der Abstand dazwischen sein soll. Grundsätzlich hätten mir noch schmälere Latten noch besser gefallen, aber es war leider nicht so einfach, an solches Material zu kommen. Auf Instagram kam öfter die Frage, wie breit die Latten sind und wie groß der Abstand zwischen den einzelnen Latten ist. Das ist auch eine durch und durch sinnvolle Frage, weil das natürlich ganz maßgeblich den Look eines solchen Zaunes bestimmt.

Unsere Latten sind 64 mm breit, 20 mm stark und der Abstand dazwischen ist genau eine Lattenbreite, also ebenfalls 64 mm. Hoch ist der Zaun 125 cm.
Wir haben die Metallsteher vom alten Zaun belassen, weil ich die ursprüngliche Zaunhöhe ohnehin beibehalten wollte und weil sie wirklich gut gemacht waren und somit immer noch stabil sind, trotz ihres Alters. Mein Mann hat sie abgeschliffen, die Halterungen für die Querstaffeln angeschweißt und neu lackiert.

Beim alten Zaun gab es weder ein Tor, noch eine Tür. Da aber auch hinten eine Straße verläuft, haben wir uns immer eine Möglichkeit gewünscht, an dieser Seite des Grundstücks den Garten ebenfalls verlassen zu können. Somit wurden auch ein Tor und eine Tür eingeplant und letztendlich gebaut.

Auch kam die Frage auf, ob wir das Holz irgendwie behandelt haben oder behandeln werden. Nein, haben und werden wir nicht. Also es wird weder lasiert noch geölt, es darf und soll grau werden. Ich finde das wunderschön und genau aus diesem Grund fügt sich Holz in meinen Augen ganz wunderbar gleichermaßen in Gärten, in Kulturlandschaft und auch ins Stadtbild ein. Es passt zu Altbauten genauso gut, wie zu modernen Neubauten und das schafft sonst kein Material. Das Wettern gegen Gabionen, Aluzäune, Plastiklamellen und Betonmauern erspare ich euch diesmal ausnahmsweise… ;)

Auch blickdichter Sichtschutz war für uns kein Kriterium. Wir haben nichts zu verstecken (auch nicht uns) und die “geborgte Landschaft”, also das Miteinbeziehen der Landschaft, die einen umgibt, funktioniert eben nicht mit zwei Meter hohen Mauern und ähnlichen Abschottungsmaßnahmen.

Ich würde mir wirklich wünschen, dass man in Zukunft nicht nur wieder mehr Grün in den Gärten sieht, sondern auch wieder mehr Zäune aus Holz. Berankt mit beispielsweise einer schönen Clematis (ich bin noch am Überlegen, welche Sorte es bei mir werden soll) ergibt es eine unschlagbare Kombi und eine wertvolle Bereicherung für das Gesamtbild einer jeden Gasse und Wohnstraße.

Apropos Werte: Natürlich interessieren bei unseren Projekten, die ich zeige, auch immer ganz viele von euch die Kosten. Im Fall des Zaunes beliefen sich die Materialkosten für die gesamte Zaunlänge von 23 Metern auf 1.650 Euro.

Leave a comment

Related Posts

HALLO

Willkommen in meinem Kleinstadtleben! Hier gehts um unser neues altes Haus, Interior, DIYs und mehr.

    KATEGORIEN
    Mein Buch
    Beliebte Beiträge
    Karina in Zistersdorf, AT on Houzz