Unser Haus im “Niederösterreich GESTALTE(N)”

· und die Wahl zur "Goldenen Kelle" ·

Date
Dez, 21, 2020

Bevor ich jetzt mit meinen textlichen Freudensprüngen und meiner kleinen Bitte an euch loslege, möchte ich hier eingehend einmal erklären, was dieses “Niederösterreich GESTALTE(N)” überhaupt ist. Dann sind meine Freudensprünge vielleicht auch besser nachvollziehbar… :)
Es handelt sich um ein Magazin, das viermal jährlich erscheint und das von der Baudirektion des Landes Niederösterreich herausgegeben wird. Es ist ein Magazin mit hochqualitativen Beiträgen rund ums Bauen und Sanieren. In jedem Heft werden jeweils fünf herausragende Bau- und Sanierungsprojekte aus Niederösterreich vorgestellt. Man kann es kostenlos abonnieren und es liegt auch auf den niederösterreichischen Bezirkshauptmannschaften, Gemeindeämtern, Raiffeisenbanken usw. zur freien Entnahme auf.

Ich lese dieses Heft schon sehr, sehr lange. Auch meine Eltern hatten es immer schon abonniert und somit begleitet es mich mit Sicherheit schon mein halbes Leben lang. Vor allem, seit ich mich so intensiv für das Thema Architektur, Architekturgeschichte und Altbausanierung interessiere, habe ich die Artikel rund um wunderschöne Altbausanierungen förmlich verschlungen.

Niederösterreich GESTALTE(N)

Falls ihr euch jetzt fragt, wie man (oder besser gesagt ein Projekt) in dieses Magazin kommt, will ich auch das kurz erklären: Man kann Projekte vorschlagen bzw. natürlich auch sein eigenes einreichen. Und genau das habe ich gemacht. Ich habe im Juli dieses Jahres Fotos von unserem Haus und eine Beschreibung eingeschickt und bekam kurz darauf ein e-mail, dass sich die Herausgeberin des Magazins, Frau DI Eichlinger, unser Haus gerne in natura anschauen würde. Kurz darauf war sie auch schon da.

Ich war ehrlich wahnsinnig nervös vor diesem Termin. Meine schlimmste Befürchtung war, dass es heißen würde, dass ja das Haus ganz nett sei, aber ich solle mich in zwei Jahren wieder melden, wenn das Rundherum (sprich der Garten) auch ein bisschen fotogener wäre. Aber dieses Szenario ist Gott sei Dank nicht eingetreten – im Gegenteil. Frau DI Eichlinger hat bereits nach zwei Minuten gemeint, dass sie total begeistert ist und sie unser Haus sofort für die Publikation nimmt. Da war die Freude (und die Erleichterung) groß!!

Niederösterreich GESTALTE(N)
Niederösterreich GESTALTE(N)

Da Frau DI Eichlinger vorab natürlich nur die schönsten Fotos von unserem Häuschen bekommen hat, waren auch meine Winteraufnahmen dabei. Somit war ihr Vorschlag, unser Haus gleich in der kommenden Winterausgabe zu veröffentlichen. Und so kam mein Lieblingsfoto mit der weißen Pracht gleich auf einer Doppelseite zum Einsatz. Für die (meisten) restlichen Fotos kam dann im September eine eigens vom Magazin beauftragte Architekturfotografin vorbei und hat eine eigene Strecke für den Artikel fotografiert. Einen weiteren Besuch hat uns dann noch eine Lektorin abgestattet, die den Text für den Artikel verfasst hat. Also man sieht, es wird ein umfangreicher und höchstprofessioneller Aufwand für dieses Magazin betrieben und das erklärt auch die hohe Qualität.

Die Wahl zur “Goldenen Kelle”

So, nachdem ihr mit dem Lesen offensichtlich bis hierher durchgehalten habt (danke dafür!), kommt jetzt der wichtigste Teil des Ganzen:
Alle vorgestellten Projekte in diesem Magazin (also insgesamt 20 pro Jahr) nehmen an der jährlichen Wahl zur „Goldenen Kelle“ teil. Es kann von allen abgestimmt werden. Entweder online oder mit der Teilnahmekarte, die dem Heft beiliegt. Die „Goldene Kelle“ ist die höchste Auszeichnung für vorbildliche Baugestaltung in Niederösterreich. Wenn ihr uns einen kleinen Weihnachtswunsch erfüllen wollt, würden wir uns unglaublich freuen, wenn ihr für unser Projekt stimmen würdet! Zur Online-Abstimmung geht es hier. (Bitte unbedingt „Liebe auf den zweiten Blick“ anhaken!) Oder ihr verwendet den Teilnahmecoupon (es muss kein Porto bezahlt werden) aus dem Heft. Die zweite Version ist wahrscheinlich gewichtiger… Also holt euch bitte eine Ausgabe oder bestellt sie euch kostenlos hier. Wer will, kann sich natürlich auch eine Ausgabe bei mir persönlich holen, ich habe ein paar gehortet…
Den Artikel über unser Projekt könnt ihr auch online hier lesen. Oder in der digitalen Version des Heftes hier.

Ein riesengroßes Dankeschön, wenn ihr für uns abstimmt oder bereits abgestimmt habt – wir freuen uns wirklich wahnsinnig darüber!!

27. November 2020

Leave a comment

Related Posts

HALLO

Willkommen in meinem Kleinstadtleben! Hier gehts um unser neues altes Haus, Interior, DIYs und mehr.

    KATEGORIEN
    Mein Buch
    Beliebte Beiträge
    Karina in Zistersdorf, AT on Houzz